Il dossier della

Il dossier della "domus divina" in Egitto

von Giuseppina Azzarello

Hardcover
Reihe: Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete – Beihefte Band 32, Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete - Beihefte Band 32
Beiträge von: T. M. Hickey
Fester Einband
VIII, 161 Seiten; 246 mm x 177 mm
2012 Gruyter, Walter de GmbH; De Gruyter
ISBN 978-3-11-024718-3

87.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versandfertig in 4 Tagen
Ebenfalls verfügbar

Weitere Informationen

Hauptbeschreibung
The private property of the imperial familyis a subject of great importance for the study of the Byzantine Empire. The papyri prove to be a fruitful source for the reconstruction of previously uncertain aspects of the administration and extension of imperial domains. The volume presentsthepapyrological dossier of the domus divina, and undertakes an analysis of the administrators’ tasks as well as an identification of the estates and their employees.

Kurztext / Annotation
Die Zeitschrift Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete ist das älteste papyrologische Fachorgan der Welt. Sieunterscheidet sich von anderen papyrologischen Zeitschriften hauptsächlich durch ihre Referate (literarische Papyri, christliche Texte, Urkundenreferat, juristisches Referat, koptische Texte und Urkunden, Demotica Selecta sowie Darstellungen und Hilfsmittel). Die Beihefte zu der Zeitschrift vereinen sowohl Monographien als auch Sammelbände; im Zentrum stehen Neueditionen von Papyrustexten griechischer, lateinischer, koptischer, demotischer oder arabischer Sprache, die neue Erkenntnisse zu verschiedenen Bereichen des Altertums vermitteln: zu Philologie, Literatur, Philosophie, Religion, Politik und Sozialgeschichte, zu Militär- und Rechtsgeschichte, zu Geographie und Landeskunde, zu Schul- und Gesundheitswesen und zum Alltagsleben; kurzum, zur antiken Kulturgeschichte überhaupt.

Kurzbeschreibung
Der Privatbesitz der kaiserlichen Familie (domus divina), der bisher vor allem auf der Grundlage epigraphischer und juristischer Testimonien erforscht worden ist, bildet ein Thema von wesentlicher Bedeutung für das Studium des byzantinischen Reiches. In diesem Rahmen stellen auch die Papyri eine wertvolle Quellengattung dar: Sie erweisen sich als fruchtbare Quelle für die Rekonstruktion bisher ungeklärter Aspekte der Verwaltung und der Ausweitung des kaiserlichen Besitzes in den einzelnen Provinzen des Reiches. Der Band präsentiert zum ersten Mal das vollständige papyrologische Dossier der domus divina. Darin erfasst sind sowohl schon bekannte Texte als auch unpublizierte und solche, deren Zugehörigkeit zum Dossier bisher nicht erkannt worden ist. Die Studie umfasst eine Analyse der Aufgaben und der Hierarchie der diversen lokalen Verwalterposten, den Versuch einer Ermittlung der einzelnen ägyptischen Ortschaften, die zur domus divina gehörten, sowie der Arbeiter auf ihren Gütern. Der Band schließt mit Indizes und Anhängen, unter denen sich die von T. M. Hickey verfasste Edition eines neuen Papyrus befindet.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Giuseppina Azzarello, Università degli studi di Udine, Italien.

Schlagworte