Das geheime Leben des Monsieur Pick

Das geheime Leben des Monsieur Pick

Roman

von David Foenkinos

Taschenbuch
Reihe:
Übersetzt von: Christian Kolb
Flexibler Einband
331 Seiten; 187 mm x 117 mm
2018 Penguin TB Verlag; Penguin
ISBN 978-3-328-10215-1

Weitere Informationen

Besprechung
"Der gefeierte Bestsellerautor David Foenkinos schreibt amüsant und ohne Larmoyanz über seine Branche. Sein neuer Roman ist ein literarisches Schelmenstück, eine Persiflage auf den Buchmarkt." Süddeutsche Zeitung

Kurzbeschreibung
In einem kleinen, abgelegenen Dorf in der Bretagne gibt es eine ganz besondere Bibliothek. Denn hier werden Bücher gesammelt, die nie erscheinen durften. Eines Tages entdeckt dort eine junge Lektorin ein Manuskript, das sogar in der Hauptstadt Paris für Aufregung sorgt und das Leben vieler Menschen verändert. Der Autor, Henri Pick, war der Pizzabäcker des Ortes. Doch seine Witwe beteuert, er habe zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als Einkaufslisten. Hat Monsieur Pick etwa ein geheimes Zweitleben geführt? Ein charmanter Roman - leicht, beschwingt und voller Witz.

Verfilmung unter dem Titel "Der geheime Roman des Monsieur Pick" - zurzeit im Kino!

Über das Glück, vom Leben überrascht zu werden ...
Ein französischer Feel-Good-Roman für die Leser von Nicolas Barreau
"Welch wunderbarer Zeitvertreib das Lesen sein kann." Kölnische Rundschau

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Foenkinos, David
David Foenkinos, 1974 geboren, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Paris. Seit 2002 veröffentlicht er Romane, darunter den Millionenbestseller »Nathalie küsst«, der auch als Film mit Audrey Tautou das Publikum begeisterte. Seine Bücher werden in rund vierzig Sprachen übersetzt. »Das geheime Leben des Monsieur Pick« stand in Frankreich wochenlang auf der Bestsellerliste und kommt 2019 in die Kinos.

Kolb, Christian
Christian Kolb, 1970 geboren, studierte französische Literatur und Filmwissenschaft in Berlin und Paris. Neben den Romanen von David Foenkinos übersetzte er u. a. Jérôme Colin, Nicolas Fargues und Monica Sabolo. Er lebt in Berlin.

Schlagworte