Drei Frauen am See

Drei Frauen am See

Roman

von Dora Heldt

Taschenbuch
Reihe:
Flexibler Einband
576 Seiten; 208 mm x 135 mm
2018 dtv Verlagsgesellschaft; dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN 978-3-423-26206-4

18.60 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
Sofort verfügbar oder abholbereit
Ebenfalls verfügbar

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Hauptbuchhandlung Bozen abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Brixen abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Bruneck abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Besprechung
"Was für eine wunderbare, zutiefst berührende Geschichte!"
Angelika Koch, booksection.de 17.09.2018

Kurztext / Annotation
Dora Heldt zeigt neue Facetten und schlägt auch ernstere Töne an: eine Geschichte über Lebenslieben und -lügen, den Wert der Freundschaft und das Glück der Erinnerung

Kurzbeschreibung
Drei Freundinnen, vier Leben und ein Haus am See

Die bewegende Geschichte einer ganz besonderen Frauenfreundschaft, erzählt aus den Perspektiven von Alexandra, Marie, Friederike und Jule ...

Der neue große Roman von Dora Heldt

Sie sind enge Freundinnen von Kindesbeinen an: Marie, Alexandra, Friederike und Jule. Egal, wohin ihre Lebenswege sie verschlagen hatten: Jeden Freitag vor Pfingsten trafen sie sich auf Einladung von Marie im wunderschönen Haus am See, in dem sie schon als Kinder herrliche Sommer verbracht hatten. Marie, die sensible Fotografin, war die Seele der vier. Die Nachricht von Maries Tod mit Anfang fünfzig trifft sie alle wie ein Schock. Denn seit ihrem Streit zehn Jahre zuvor hatten sie kaum noch Kontakt miteinander. Aber selbst nach ihrem Tod hält Marie eine Überraschung für ihre Freundinnen bereit: eine Einladung zum Notar. Die Vorstellung, sich wiederzusehen, erfüllt jede von ihnen mit Unbehagen. Entziehen können sie sich jedoch nicht. Was ist es, wovor sie sich fürchten? Und was ist es, das sie dazu bringt, trotzdem anzureisen?

Ein kluges Buch über Lebenslügen, den Wert der Freundschaft und das Glück der Erinnerung.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Heldt, Dora
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, hat sich mit ihren Romanen und Krimis auf die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und in die Herzen von Millionen von Leserinnen und Lesern geschrieben. Wie kaum eine andere Autorin in Deutschland kennt sie den Buchmarkt von allen Seiten: Die gelernte Buchhändlerin war über 30 Jahre lang Verlagsvertreterin für einen großen Publikumsverlag. Neben humorvollen Familien- und Frauenromanen (u.a. 'Urlaub mit Papa', 'Tante Inge haut ab', 'Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt') begeistert sie ihr Publikum mit ihren lustig-skurrilen Sylt-Krimis. Auch der jüngste Roman von Dora Heldt, 'Drei Frauen am See' (2018), in dem sie etwas ernstere Töne anschlägt, landete sofort auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. In ihren stets ausverkauften Lesungen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistert sie Leserinnen und Leser aller Altersstufen. Die Liebe zu ihrer norddeutschen Heimat wie die zu den Menschen fängt Dora Heldt auf unnachahmliche Weise in all ihren Büchern ein.

Schlagworte

Gelesen von

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Drei – eigentlich vier - Frauen – verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft. Die Lebenswege der Frauen sind völlig unterschiedlich verlaufen. Der Autorin gelingt es, ein eindringliches Bild vom Schicksal dieser Frauen zu entwerfen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Nachdenklich, einfühlsam und zugleich unglaublich spannend. Das Zerwürfnis, das die Freundschaft der Frauen zerstört hat, soll sie nach Jahren wieder zusammenführen … aber nun bitte selber lesen!