Der Klang eines ganzen Lebens

Der Klang eines ganzen Lebens

Roman

von Francesco Vidotto

Hardcover
Übersetzt von: Rita Seuß; Walter Kögler
Fester Einband
192 Seiten; 205 mm x 126 mm; ab 16 Jahre
2018 Ehrenwirth Verlag
ISBN 978-3-431-04100-2

17.60 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden
Ebenfalls verfügbar

Weitere Informationen

Kurzbeschreibung
Im Bergdorf Pieve di Cadore in den Dolomiten erblickt Fabro 1925 im Kuhstall seiner Großeltern das Licht der Welt. Seine Kindheit ist ärmlich und doch auch reich an Abenteuern in der rauen Natur. Als Schmied findet Fabro seine berufliche Erfüllung und in der eigenwilligen Rina seine große Liebe. Und als schwere Schicksalsschläge ihn zu entmutigen drohen, ist es abermals der Zauber der Berge, der ihm ungeahnte Kraft verleiht ...

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Francesco Vidotto, geboren 1976 in Treviso, war Geschäftsführer einer Unternehmensberatung, bis er eines Tages sein urbanes Leben hinter sich ließ, um sich in dem Bergdorf Tai di Cadore in den Dolomiten niederzulassen. Er ist begeisterter Alpinist und hat vor einigen Jahren das Schreiben für sich entdeckt. Der Klang eines ganzen Lebens ist sein erster auf Deutsch erschienener Roman.

Schlagworte

Gelesen von

In einem kleinen Bergdorf in den Dolomiten erblickt Fabro 1925 im Kuhstall seiner Großmutter das Licht der Welt. Seine Kindheit ist ärmlich, doch auch reich an Abenteuern in der rauen Natur. Schon früh lernt er die eigenwillige Rina kennen, die seine große Liebe ist und sein Leben lang bleiben wird. Seine Arbeit als Schmied sichert ihm auch in den schrecklichen Kriegsjahren seinen Lebensunterhalt. Als mehrere schwere Schicksalsjahre ihn zu entmutigen drohen, findet Fabro immer wieder Kraft in dem Zauber der Berge. In poetischer Sprache beschreibt der Autor die Macht, die von den majestätischen Dolomiten und von den Tiefen der Wälder ausgeht. Er berührt unser Herz mit der unvergesslichen Lebensgeschichte Fabros, der bei allen erfahrenen Leid nie den Blick für die Kostbarkeiten des kleinen Glücks verliert.