Auf Reisen 1

Auf Reisen 1

Von hier nach dort: Niederlande - Spanien

von Cees Nooteboom

Hardcover
Reihe: Gesammelte Werke in 9 Bänden Band Bd. 4
Übersetzt von: Helga van Beuningen
Fester Einband
605 Seiten; mit Abbildungen; 208 mm x 136 mm
2004 Suhrkamp Verlag AG
ISBN 978-3-518-41564-1

45.00 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Weitere Informationen

Inhaltsverzeichnis
Aus dem Inhalt:
I
Zwischen Meer und Meer: Die Niederlande
Die Form des Zeichens, die Form der Stadt
Jordaan
Rotterdam
II
Ich habe mich nun mal Spanien verschrieben
Die Insel, das Land
Der Umweg nach Santiago
Bis ans Ende der Welt: Spanische Reisen

Kurzbeschreibung
Anläßlich des 70. Geburtstags von Cees Nooteboom erschienen im vergangenen Herbst die ersten drei Bände seiner Gesammelten Werke - in hochwertiger Ausstattung: gebunden in dunkelrotem Leinen, mit eleganten, rein typographisch gestalteten Umschlägen, auf bestem Papier gedruckt, mit Lesebändchen, im Schuber.
Band 1 enthält die Lyrik, darunter ca. 100 bislang auf deutsch unpublizierte Gedichte, in Band 2 und 3 sind Nootebooms Romane und Erzählungen nachzulesen, darunter die erstmals übersetzte Erzählsammlung Der verliebte Gefangene.
Die Gesammelten Werke Cees Nootebooms, die auf acht Bände angelegt sind, unterscheiden sich von vergleichbaren Editionen wesentlich dadurch, daß es hier unendlich vieles zu entdecken gibt: Neues und bislang Unübersetztes.
Band 4 und 5 präsentieren nun den ersten Teil von Nootebooms Reisegeschichten: Beginnend in den Niederlanden, dem Zentrum des Nooteboomschen Kosmos, führen sie nach Spanien, seiner zweiten Heimat, und ziehen dann weiter in die übrigen Landstriche Europas. Zwei Bände, die ebenfalls Entdeckungen bergen: Viele dieser Geschichten erscheinen erstmals auf deutsch. In ihrer klugen, unprätentiösen und sinnlichen Mischung aus Tagebuch, impressionistischen Reisebildern, kritischer Reflexion und philosophischer Betrachtung spiegeln sie Eigenart und Meisterschaft des niederländischen Autors.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Nooteboom, Cees
Cees Nooteboom wurde am 31. Juli 1933 in Den Haag geboren. 1955 erschien sein erster Roman Philip en de anderen, der drei Jahre später auch in Deutschland unter dem Titel Das Paradies ist nebenan veröffentlicht wurde (und 2003 in der Neuübersetzung von Helga van Beuningen unter dem Titel Philip und die anderen erneut eine große Lesergemeinde fand). Nooteboom berichtete 1956 als junger Autor über den Ungarn-Aufstand, 1963 über den SED-Parteitag, und fünf Jahre später über die Studentenunruhen in Paris (gesammelt in dem Band Paris, Mai 1968). Seine inzwischen in mehreren Bänden gesammelten Reiseberichte, die weniger Reportagen als vielmehr von genauer Beobachtung getragene, reflektierende Betrachtungen sind, festigten Nootebooms Ruf als Reiseschriftsteller. 1980 fand Nooteboom zurück zur fiktionalen Prosa und erzielte mit dem inzwischen auch verfilmten Roman Rituale (Rituelen) große Erfolge. Sein umfangreiches Werk, das in viele Sprachen übersetzt ist, umfasst Erzählungen, Berichte, Gedichte und vor allem große Romane wie Allerseelen (Allerzielen). Die zehn Bände seiner Gesammelten Werke enthalten neben den bereits publizierten Büchern zahlreiche erstmals auf deutsch vorliegende Texte. Der Quarto-Band Romane und Erzählungen versammelt die gesamte fiktionale Prosa des Autors. Cees Nooteboom lebt in Amsterdam und auf Menorca.

Schaber, Susanne
Susanne Schaber wurde 1961 in Innsbruck geboren. Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik arbeitete sie als Dramaturgin und Lektorin und lebt heute als Literaturkritikerin, Herausgeberin und Autorin in Wien. Veröffentlichungen u.a. für ORF, Neue Zürcher Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau. Ausstellungen in ganz Europa und zahlreiche Buchpublikationen.

Beuningen, Helga van
Helga van Beuningen, geboren 1945 in Obergünzburg, studierte Englische und Niederländische Sprache in Heidelberg, wo sie anschließend 15 Jahre lang Niederländisch lehrte. Seit 1984 lebt sie als freie Übersetzerin in Bad Segeberg.

Schlagworte