I have a dream

I have a dream

Das Leben des Martin Luther King

von Alois Prinz

Hardcover
Sonstiger Urheber: Irmela Schautz
Fester Einband
256 Seiten; 223 mm x 147 mm; ab 13 Jahre
2019 Gabriel Verlag; Gabriel
ISBN 978-3-522-30520-4

18.70 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versandfertig in 4 Tagen
Ebenfalls verfügbar

Weitere Informationen

Besprechung
"[L]esenswert auch für Erwachsene", Süddeutsche Zeitung, Matthias Drobinski, 26.04.2019

Kurzbeschreibung
Eine mitreißende Biografie über Martin Luther King von Alois Prinz.

Martin Luther King gilt weltweit als Ikone im Kampf für die Rechte der afroamerikanischen Bevölkerung. Friedlich kämpfte er gegen Ungerechtigkeiten und protestierte scharf gegen Krieg und Gewalt. Dafür wurde er immer wieder bedroht. Doch das hinderte ihn nicht daran, unbeirrbar seinen Traum zu verfolgen, bis er mitten in seinem Freiheitskampf 1968 heimtückisch ermordet wurde.
Alois Prinz begibt sich auf die Spuren dieses ungewöhnlichen Mannes, der für viele ein Vorbild ist - bis heute.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Prinz, Alois
Alois Prinz, geboren 1958, gehört zu den hochkarätigen und viel beachteten Autoren im Bereich Biografien. Er studierte Literaturwissenschaft, Politologie und Philosophie, parallel dazu absolvierte er eine journalistische Ausbildung. Bekannt wurde er durch seine Biografien über Georg Forster, Hannah Arendt, Hermann Hesse, Ulrike Meinhof, Franz Kafka, den Apostel Paulus oder Jesus. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen u.a. den Evangelischen Buchpreis für die Arendt-Biografie und den Deutschen Jugendliteraturpreis für seine Biografie über Ulrike Meinhof sowie 2017 den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Schautz, Irmela
Irmela Schautz, geboren 1973 in Ravensburg, studierte Malerei und Grafik an der Kunstakademie Münster und Bühnen- und Kostümbild an der Akademie für Bildende Künste in Stuttgart. Seit 2005 illustriert sie für namhafte Verlage und Magazine. Ihre Illustrationen zeichnen sich durch detailreiche, poetische Szenen mit humorvollen Elementen aus und basieren auf einer eingehenden historischen und sozialen Recherche. Seit 2013 lehrt Irmela Schautz an der Akademie für Illustration und Design (AID Berlin).

Schlagworte