Marunde Jagdkalender 2020

Marunde Jagdkalender 2020

Monats-/Wandkalender

von Wolf-Rüdiger Marunde


Reihe:
Kalender
13 Seiten; 444 mm x 349 mm; ab 12 Jahre
2019 Lappan Verlag; Lappan
ISBN 978-3-8303-7772-6

22.00 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Weitere Informationen

Kurztext / Annotation
Flinte, Schrot und Korn und des Jägers Horn!

Kurzbeschreibung
Marundes Malereien als Monatskalender

Malerische Wälder, tierische Bewohner und mittendrin: der Jäger auf seinem Hochsitz. Diese ländliche Idylle ist der Hauptschauplatz im "Jagdkalender 2020". Hier werden zwölf von Marundes unglaublich detaillierten und pointierten Malereien präsentiert, die ebenso feinsinnig sind wie sein Humor. Denn die Sprechblasen mit deutlichem Hang zur Ironie bilden einen herrlich unterhaltsamen Kontrast. Und dieser macht die einzigartige Faszination in Marundes Werken aus. Dadurch ist dieser großformatige Wandkalender die ideale Mischung aus dekorativ und humorvoll.

Die Vorteile auf einen Blick

Monatskalender
12 großformatige Malereien
Spiralbindung zum einfachen Aufhängen
Format: 35 x 44cm

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Marunde, Wolf-Rüdiger
Wolf-Rüdiger Marunde wurde 1954 in Hamburg geboren und gehört zu den bedeutendsten Cartoonisten Deutschlands. Seit mehr als dreißig Jahren versorgt er die Nation nun schon mit ebenso schönen wie humorvollen Cartoons rund um die Themen Stadt- und Landleben. Ab Anfang der achtziger Jahre arbeitete Marunde u.a. als Illustrator für den "stern". Sein Durchbruch kam mit den Serien "Marundes Landleben" und "Neues aus Schweinhausen" in der "Brigitte". Seit 1995 veröffentlicht die "Hörzu" Woche für Woche einen Marunde-Cartoon. Daneben sind zahlreiche Bücher, Kalender und Postkarten erschienen. In Marundes detailreichen Öl-, Acryl- und Aquarellgemälden bilden weite Himmel und Landschaften, Dörfer und Kleinstädte den Hintergrund für seine komischen Betrachtungen. Hier treffen Zugezogene auf Einheimische, bäuerliches Landvolk auf städtischen Hipster-Eskapaden und Turbo-Landwirtschaft auf ungestillte Sehnsucht nach dem Busen der Natur. Der ewige Konflikt des Menschen mit der Schöpfung, sagt Marunde, sei für ihn eine Wiese, auf der 1000 Witze blühen.

Schlagworte