Zen your life

Zen your life

Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

von Shunmyo Masuno

Audio CD
Reihe:
Gelesen von: Herbert Schäfer; Übersetzt von: Nora Bartels
144 mm x 127 mm
2019 Argon Balance; Argon Balance ein Imprint v. Argon Verlag
ISBN 978-3-8398-8184-2

18.99 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Weitere Informationen

Kurzbeschreibung
Viele von uns suchen nach außergewöhnlichen Erfahrungen. Wir klettern auf hohe Berge, buchen Wellnessurlaube in Thailand oder entfliehen in Yoga-Retreats - alles, um uns selbst zu finden und mit der Welt in Einklang zu bringen. Zurück im Alltag sind die Einsichten aber oft schnell wieder verschwunden. Die Routine hat uns erneut fest im Griff. Doch das eigene Leben nachhaltig zu verändern, ist gar nicht so schwer. Und wir brauchen auch keine außergewöhnlichen Erlebnisse dafür. Konkret und an vielen Alltagsbeispielen zeigt uns der Zen-Priester Shunmyo Masuno, wie wir besser leben können in einer Welt, in der jeder Tag schneller und komplizierter zu werden scheint.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Masuno, Shunmyo
Shunmyo Masuno fuhr als kleiner Junge oft mit seinem Vater nach Kyoto, um sich Gärten anzuschauen, die ihn in ihrer Schönheit und Ruhe fasziniert. Früh begann er zu zeichnen und ging schließlich in die Lehre bei einem der berühmtesten japanischen Zen-Garten-Architekten. Gleichzeitig trat er in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Priester. Auch wenn die Arbeit in einem weltweit agierenden Architekturbüro mittlerweile den Großteil seiner Zeit beansprucht, ist er doch emotional vorrangig Priester und lebt im Tempel. Als Professor ist Shunmyo Masuno in Tokyo, Harvard und Cornell tätig.

Schäfer, Herbert
Herbert Schäfers Passion ist das Sprechen. Der Bühnen- und Fernsehdarsteller hat in zahlreichen Hörbuch- und Hörspielproduktionen mitgewirkt, arbeitet als Sprecher für Fernsehdokumentationen, vorwiegend für den SWR und arte, sowie als Synchronsprecher. Sein Lebensmotto lautet: »Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte.« (Tao Te King)

Schlagworte