Lallbacken

Lallbacken

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen

von Henning Venske

E-Book
249 Seiten
2012 Westend
ISBN 978-3-938060-83-4

9.99 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Italien möglich!

Weitere Informationen

Hauptbeschreibung
Der neue Venske
Sollte dieser Kabarettist jemals in Ruhestand gehen, wären wir er-ledigt, bräuchten wir kiloweise Antidepressiva und Legionen von Psychotherapeuten. Wenn Henning Venske nicht mindestens einmal im Jahr die Welt sortiert und die politischen Koordinaten justiert, wären wir verloren. Der Phrasenmüll, die Lügen, die Blender und Wichtigtuer, der Frohsinn und die Arglosigkeit - wer räumt den Mist weg?
Schmalspurkomiker begnügen sich damit, den Politikern ans Bein zu pinkeln. Sie fegen mit müden Witzen den Skandal weg, den es zu erforschen gälte. So kapitulieren sie vor der gesellschaftlichen und politischen Realität, so betrügen sie ihr Publikum um das Recht zu lachen und um die Pflicht zu weinen. Henning Venske ist eine Ausnahme, eine intellektuelle lnstanz, ein Kabarettist der guten alten Schule. Einer muss schließlich aufräumen, sonst ersticken wir am ideologischen Unrat. Venske analysiert die aktuellen politischen Entwicklungen und die der vergangenen Jahre mit einem Scharfsinn, der manchen Journalisten beschämen müsste.

Inhaltsverzeichnis
1 Kanzleramt: Nichts zu tun ist besser, als mit großer Mühe nichts zu schaffen
2 Außenministerium: Man muss nichts können, man muss nur wollen
3 Innenministerium: Auf niedrigstem Niveau den höchsten Konsens herbeiführen
4 Justizministerium: Hühner, die vorm Fressen Knoten in die Würmer drehen
5 Finanzministerium: Eines Tages wird Geld nichts mehr kosten
6 Wirtschaftsministerium: Doch Sorge folgt und nimmersatte Gier dem wachsenden Gewinn (Horaz)
7 Arbeitsministerium: Das Recht auf Arbeit brauchen wir nicht, aber das Recht auf Wohlstand
8 Verbraucherschutzministerium: Analogkäse erlaubt, Sterbehilfe verboten
9 Verteidigungsministerium: Gewalt darf niemals ein Mittel der Politik des Gegners sein
10 Familienministerium: Eine wirklich gute Mutter hat doch keine Kinder
11 Gesundheitsministerium: Künstliche Hüftgelenke kauft man am besten an der Haustür
12 Verkehrsministerium: Es wird Zeit, dass die Elektroautos Gas geben
13 Umweltministerium: Das Einzige, wovor man sich wirklich fürchten muss, ist die Angst
14 Bildungsministerium: Leben ist ein postnatales Problem
15 Entwicklungshilfeministerium: Die Würde des Menschen gibt es nicht umsonst - man muss sie kaufen
16 Bundespräsidialamt: Das Maximum faseln über ein Minimum
17 Die vierte Gewalt
18 Und jetzt das Wetter

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Henning Venske wurde 1939 in Stettin geboren. Anfang der 1980er Jahre war er Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon, von 1985 bis 1993 Autor und Kabarettist bei der "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". Zahlreiche Fernsehauftritte, u.a. bei der "Sesamstraße". 2010 erhielt er zusammen mit seinem Partner Jochen Busse den Ehrenpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis. Zurzeit regelmäßige Bühnenauftritte.

Schlagworte