Sinnsuche im Urlaub

Sinnsuche im Urlaub

Chancen und Perspektiven für den Tourismus

von Harald Pechlaner; Elisa Innerhofer

Taschenbuch
Reihe: TRANSFER / EURAC research Band 6, ***BOD*** Band
Sonstiger Urheber: Christian Antz; Anita Bott; Birgit Hoyer; Wolfgang Isenberg; Martin Spantig; Tobias Reeh; Daniel Zacher; Christina Arva; Harald Pechlaner; Zeichnungen von: Erich Kofler Fuchsberg
Flexibler Einband
240 Seiten; 221 mm x 142 mm
2016 Athesia; Athesia Tappeiner Verlag
ISBN 978-88-6839-216-1

14.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
lieferbar in ca. 20 Tagen

Weitere Informationen

Kurztext / Annotation
Das vorliegende Buch von Harald Pechlaner und Elisa Innerhofer enthält u.a. Beiträge einer vom EURAC-Institut für Regionalentwicklung und Standortmanagement in Kooperation mit Vinschgau Marketing, der Kommission für Tourismus und Freizeit der Diözese Bozen-Brixen und dem Benediktinerstift Marienberg im Mai 2015 organisierten Tagung zu diesem Thema. Es soll Impulse geben für die Entwicklung neuer, wettbewerbsfähiger Tourismusangebote und touristischen Anbietern Möglichkeiten aufzeigen, wie Spiritualität und darauf basierende veränderte Sehnsüchte in das tägliche Agieren mit Gästen und Touristen eingebunden werden können. Spirituelle Reisemärkte sind im Wachstum begriffen und werden in den nächsten Jahren eine beträchtliche Differenzierung erfahren. Mit diesem Band soll ein Beitrag zur Reflexion und Gestaltung dieses Reisesegmentes geleistet werden.

Kurzbeschreibung
Immer mehr Menschen dient Urlaub und Reisen dazu, einen Reflexionsraum des persönlichen Denkens und Handelns zu ermöglichen, nach dem Sinn des eigenen Daseins zu fragen, aber auch der Hektik und dem Stress im Alltag zu entfliehen und nach Unterstützung für die Bewältigung schwieriger Lebensabschnitte zu suchen. Die Urlaubsmotivationen verschieben sich in Richtung Sinnsuche, Entschleunigung, Stressbewältigung oder Besinnung und führen zu einem veränderten Urlaubsverhalten. Dies geht einher mit gesellschaftlichem Wertewandel, der zu einer spürbaren Veränderung des Nachfrageverhaltens führt. Es geht dabei um Sehnsüchte und Bedürfnisse von Harmonie und Wohlfühlen, denen kaum mit Anwendungen im Sinne klassischer Wellnessangebote begegnet werden kann, sondern die eine Art Tiefgang erfordern. Tourismus kann dabei helfen, mit diesen Sehnsüchten moderner Gesellschaften umzugehen. Wie vielfältig Angebote im Spannungsfeld von Spiritualität und Tourismus sein können, welche die Nachfrage nach Sinnorientierung, Langsamkeit und Sinnhaftigkeit aufgreifen, soll mit den in diesem Band gesammelten Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis aufgezeigt werden. Die Beiträge bewegen sich im Spannungsfeld von Kunst, Kultur und Wirtschaft einerseits und Stadt- und Raumentwicklung andererseits. Hierdurch rückt das Ziel der Veranstaltungsreihe "Culture meets Economy", nämlich die Vernetzung von Kunst, Kultur und Wirtschaft, ein Stück näher.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Antz, Christian
Honorarprofessor für Slow Tourism, Institut für Management und Tourismus, Fachhochschule Westküste Heide

Bott, Anita
SalzburgerLand Tourismus GmbH, Regionale Services Pongau Süd, Projektleitung "Salzburger Almenweg" und "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand"

Hoyer, Birgit
Vertretungsprofessorin Lehrstuhl für Pastoraltheologie und Homiletik der Phil.-Theol. Hochschule, Frankfurt a.M., Leiterin der Geschäftsstelle des Zentrums für Lehrer_innenbildung (ZfL) der Friedrich-Alexander-Universität (FAU), Erlangen-Nürnberg

Isenberg, Wolfgang
Direktor der Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Spantig, Martin
Geschäftsführer der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH, München

Reeh, Tobias
Seit 2012: Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB) der Georg-August-Universität Göttingen

Zacher, Daniel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Tourismus der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Arva, Christina
Research Professional GfK SE

Kofler Fuchsberg, Erich
Der Künstler aus Naturns besuchte die Akademie für Bildende Künste in Wien bei Max Melcher und lebt heute in Südtirol. Seine Arbeiten waren zu sehen in der Galerie Museum in Bozen AR/GE Kunst, ES Gallery Meran, Museum für Moderne Kunst und im Museum des 20. Jahrhunderts, Wien. Der Künstler arbeitet mit Motiven kulturhistorischer und symbolischer Bedeutung.

Schlagworte