Ehe der letzte Schornstein fällt

Ehe der letzte Schornstein fällt

Südtiroler Optanten in der Fremde

von Annemarie Regensburger; Angelika Polak-Pollhammer

Taschenbuch
Sonstiger Urheber: Eva Pflanzelter
Flexibler Einband
176 Seiten; m. 18 Diagr., 40 Abb.; 243 mm x 176 mm
2016 Athesia Buch
ISBN 978-88-6839-219-2

19.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
Sofort verfügbar oder abholbereit

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Filiale Sterzing abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Kurzbeschreibung
Vor etwas mehr als 75 Jahren wurde die Südtiroler Bevölkerung zur Option gerufen. Die von zwei faschistischen Regimen erzwungene Abstimmung stellte deutschsprachige Südtiroler und Ladiner vor die "Wahl": Italianisierung oder Auswanderung ins damalige Deutsche Reich. 1939 wanderten die ersten Südtiroler Familien im Zuge dieser Option aus und es entstanden vor allem in Österreich sogenannte Südtirolersiedlungen. Ein Beispiel hierfür ist Siedlung "am Grettert" in Imst. Hier fanden die unvermittelt Heimatlosen einen neuen Wohnort, in dem sich viele, lange nicht, zuhause fühlen sollten. Die historischen Bauten dieser Südtirolersiedlung wichen neuen, modernen Wohnblöcken. Mit dem Verschwinden dieser baulichen Zeugnisse schließt sich zugleich ein Kapitel Südtiroler und Imster Geschichte.
Die Autorinnen haben die letzten persönlich betroffenen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen befragt und ihre Lebenserinnerungen an die Zeit der Option und die Jahre danach niedergeschrieben. Aus zahlreichen Interviews entschlüsselten sich 21 Familiengeschichten, die für diese Zeit stehen ...

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Regensburger, Annemarie
Die Autorin wurde 1948 in Stams geboren und lebt heute in Imst. Die Schriftstellerin und Poetin ist mit ihrer offenen, sozialkritischen Literaturpräsenz in Dialekt und in Standardsprache über Tirol hinaus anerkannt. Sie hat bereits mehrere Literaturpreise für ihre zahlreichen Publikationen erhalten. Mitbegründerin des Vereins "wortraum/plattform für oberländer autorInnen" und seit 2003 Vizepräsidentin des IDI (Internationales Dialektinstitut).

Polak-Pollhammer, Angelika
Angelika Polak-Pollhammer, geboren 1974, lebt und arbeitet in Imst. Sie ist seit 2010 Mitglied des Vereins "wortraum / plattform für oberländer autorInnen". Teilnahme bei verschiedenen Textwerkstätten und Veröffentlichungen in der österreichischen Literaturzeitschrift "DUM" und "Morgenschtean". Sie schreibt in Schriftsprache und Dialekt.

Schlagworte