Die Eggentaler Straße

Die Eggentaler Straße

Eine straßenbauliche Pionierleistung

von Kathrin Eisath

Hardcover
Fester Einband
176 Seiten; ca.; 287 mm x 215 mm
2017 Athesia Tappeiner Verlag
ISBN 978-88-6839-286-4

24.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
Sofort verfügbar oder abholbereit

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Hauptbuchhandlung Bozen abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Kurzbeschreibung
"Freude und Jubel im Thale" verkündete das Programm, das 1860 anlässlich der Einweihung der Eggentaler Straße nach achtmonatiger Bauzeit in den Zeitungen erschien. Dieses Buch dokumentiert die Geschichte dieser Straße, die eine wichtige Anbindung des Bozner Beckens an den Dolomitenraum darstellt. Diese wichtige Verbindung brachte ein ganzes Tal wirtschaftlich und touristisch voran. Planung, Finanzierung, Verlauf und Bauphasen sowie weitere interessante Aspekte und positive Folgen für das Gebiet werden in dieser Arbeit näher beleuchtet. - Eines der ältesten Straßenbauprojekte Südtirols - Reich bebildert mit historischen Aufnahmen - Exkurs zu den Ausbau- und Nebenstraßen sowie den Bunkeranlagen entlang der Eggentaler Straße

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Eisath, Kathrin
Geboren 1985 in Eggen in der Gemeinde Deutschnofen. Nach der Handelsoberschule H. Kunter in Bozen Studium der Geschichte und Germanistik an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Abschluss des Studiums mit der Masterarbeit "Die Geschichte der Eggentaler Straße von den Anfängen bis zur Gegenwart" bei Univ. Doz. Dr. Hans Heiss. Seit Herbst 2016 Lehrtätigkeit am Oberschulzentrum J. Ph. Fallmerayer in Brixen.

Schlagworte