Die stille Kämpferin

Die stille Kämpferin

Marcellina Pustet - die 10. Äbtissin von Säben

von Elisabeth Mader

Hardcover
Fester Einband
144 Seiten; sw-Abbildungen; 220 mm x 141 mm
2019 Athesia Tappeiner Verlag
ISBN 978-88-6839-355-7

19.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
Sofort verfügbar oder abholbereit

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Hauptbuchhandlung Bozen abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Meran abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Brixen abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Sterzing abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Eppan abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Bruneck abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale St. Ulrich abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Inhaltsverzeichnis
INHALT

6 Marcellina Pustet OSB

9 Geleitwort von Bischof Rudolf Voderholzer, Regensburg

12 Geleitwort Bürgermeisterin Maria Gasser-Fink

14 Prolog

16 Elisabeth Pustet - Mutter Marcellina

18 Anfahrt und Irrfahrt

24 Jenners Traum

30 Kindheit und Jugend

56 Klosterprägung in Herstelle

64 Benediktinisches Leben und Arbeiten in Säben

76 Gesagtes und Verschwiegenes

82 Marcellina, die Felsenfeste

88 Kloster Säben heute

92 Wallfahrten

98 Professerneuerung im Bett

103 Das Kloster Säben

104 Blick zurück nach vorn

110 Alles schon mal dagewesen

114 Zur Chronik von Säben

120 Grabungsgeschichte

126 Säben heute, eine Herzensangelegenheit

130 Säben, auch eine Herausforderung

138 Hals- und Beinbruch zum Schluss

140 Nachwort

142 Dank

143 Literatur

Kurzbeschreibung
"Da will ich einmal hin", schrieb die 11-jährige Elisabeth Pustet aus Bayern in ihr Tagebuch, als sie auf einer Italienreise die Abtei Säben hoch oben über der Stadt Klausen in Südtirol erblickte. Damals war ihr noch nicht klar, dass sie Jahre später als Äbtissin Marcellina, von 1970 bis 1996, die Geschicke dieses Benediktinerinnenklosters leiten wird. Heute schaut die 95-jährige Nonne gelassen auf ihre Lebensleistung an diesem geschichtsträchtigen Ort zurück und bringt mit so mancher Anekdote aus ihrem bewegten Leben den Leser zum Schmunzeln ... - Von der Verlegerin zur Äbtissin: die berührende Biografie einer interessanten Persönlichkeit - Kurzweilig erzählt, mit zahlreichen historischen Fotografien - Mit historischem Hintergrundwissen zum Kloster Säben

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Mader, Elisabeth
Elisabeth Mader, Nittendorf/Bayern, Studium in Bochum, Essen und Regensburg, Lehrerin und Schulleiterin im Landkreis Regensburg. Als entfernte Verwandte von Elisabeth Pustet ist es ihr gelungen, Kontakt mit der zurückgezogen lebenden Altäbtissin aufzunehmen und sie über einen Zeitraum von fünf Wochen zu begleiten. Aus den vielen Gesprächen ist ein intimes Portrait einer Frau entstanden, die sich mit aller Kraft für den Erhalt des Klosters Säben einsetzt.

Schlagworte