Podini: Un secolo in Alto Adige (1919-2019) - Ein Jahrhundert in Südtirol (1919-2019)

Podini: Un secolo in Alto Adige (1919-2019) - Ein Jahrhundert in Südtirol (1919-2019)

Giancarlo Podini: 3 generazioni di vita imprenditoriale tra la guerra, il boom economico e le diversificazioni degli ultimi decenni - 3 Unternehmergenerationen inmitten des Kriegs, des Wirtschaftsbooms und der Diversifizierung der letzten Jahrzehnte

von Ettore Frangipane

Hardcover
Übersetzt von: Stefano Peroni
Fester Einband
176 Seiten; 270 mm x 240 mm
2020 Tappeiner
ISBN 978-88-6839-469-1

24.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versandfertig in 4 Tagen

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Buchhandlung Meran abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Brixen abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Inhaltsverzeichnis
Indice

Inhaltsverzeichnis

8 Perché nasce questo libro

Wieso entsteht dieses Buch?

10 Prefazioni - Toni Ebner, Alberto Faustini, Luis Durnwalder

Vorworte

14 Introduzione - Ettore Frangipane

Einführung

94 Giancarlo "tuttofare"

Giancarlo, der Mann für alles

98 Giancarlo si accolla i debiti e liquida gli zii Oreste e Mario

Giancarlo übernimmt die Schulden und zahlt seine

Onkel Oreste und Mario aus

112 Anni '80: i gli di Giancarlo entrano in azienda

Die 1980er Jahre: Giancarlos Söhne steigen in das

Unternehmen ein

116 La diversicazione degli ultimi 30 anni

Die Diversizierung der letzten 30 Jahre

126 I gli

Giancarlos Söhne

144 I fratelli e le sorelle di Giancarlo

Giancarlos Geschwister

154 I collaboratori

Die Mitarbeiterschaft

158 La fondazione

Die Stiftung

166 Cronologia di 100 anni di attività imprenditoriale

(1919-2019)

100 Jahre Unternehmensgeschichte (1919-2019):

Ein Überblick

20 Le origini lombarde

Die Ursprünge in der Lombardei

30 L'arrivo dei Podini in Alto Adige nel 1919

1919: Die Podinis kommen nach Südtirol

44 La guerra

Die Kriegsjahre

58 Le prime esperienze in azienda

Erste Erfahrungen im Familienbetrieb

62 La vita sociale a Bolzano

Das gesellschaftliche Leben in Bozen

72 Il magico incontro con Isabella

Ein magischer Moment: Die Begegnung mit Isabella

86 La lapide dedicata ai Martiri d'Ungheria

Das Denkmal für Ungarns Märtyrer

88 La croce sul Monte Tondo

Das Kreuz am Hörtenberg

90 La Chiesa, la DC e l'impegno da giornalista

Kirche, DC und die Arbeit als Journalist

Kurzbeschreibung
L'Alto Adige fino a qualche decennio fa era un territorio povero. Se si è riusciti a trasformare questa entità in una regione relativamente benestante, ciò non è solo merito dei politici di tutti i gruppi etnici, che hanno creato qui i necessari presupposti legislativi, ma anzitutto merito dei nostri imprenditori e operatori compatti, innovativi e disposti ad assumersi dei rischi, che, attraverso l'introduzione di attività e la creazione di posti di lavoro nei grandi centri e nelle periferie, hanno evitato l'emigrazione dai monti e dalle valli, migliorando in tutto i l territorio la qualità di vita. Uno di questi pionieri è sicuramente anche Giancarlo Podini.

Südtirol war vor einigen Jahrzehnten ein armes Land. Wenn es gelungen ist, aus diesem Land eine verhältnismäßig wohlhabende Region zu schaffen, so ist es nicht nur Verdienst der Politiker aller Sprachgruppen, die die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen schufen, sondern vor allem Verdienst unserer aufgeschlossenen, innovativen und risikobereiten Unternehmer und Arbeitnehmer, die durch die Ansiedlung von Betrieben und die Schaffung von Arbeitsplätzen in den großen Ortschaften und in der Peripherie die Abwanderung aus den Berggebieten und Tälern verhindert und im ganzen Land Lebensqualität geschaffen haben. Einer dieser Pioniere ist sicher auch Giancarlo Podini.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Frangipane, Ettore
Ettore Frangipane è nato a Bolzano (1934), e qui ha completato gli studi classici. Si è laureato in giurisprudenza a Bologna. Giornalista RAI dal 1955, ha concluso la sua carriera nel 1995 come inviato speciale (11 Olimpiadi). Ha scritto oltre venticinque libri, in prevalenza di sport, vignette, narrativa e monografie. Attualmente scrive sul giornale Alto Adige, dedicandosi a temi storici altoatesini (serie libraria «Bolzano Scomparsa» giunta al sesto volume). Ettore Frangipane wurde 1934 in Bozen geboren. 40 Jahre lang arbeitete er als Journalist für die RAI, zuletzt als Sportreporter bei internationalen Großveranstaltungen (11 Olympische Spiele). Neben zahlreichen Sportbüchern veröffentlichte er auch Karikaturen und fünf Bände zur jüngeren Geschichte seiner Heimatstadt Bozen. In der Südtirolausgabe des Corriere della Sera erscheinen jeden Sonntag Beiträge des Autors. Unter dem Pseudonym »Frangi« hat sich Ettore Frangipane auch als Karikaturist einen Namen gemacht.

Schlagworte