Die Morde von Morcone

Die Morde von Morcone

Toskana-Krimi

von Stefan Ulrich

Taschenbuch
Reihe:
Flexibler Einband
281 Seiten; 205 mm x 134 mm
2017 Ullstein Taschenbuchvlg.; Ullstein Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-548-28924-3

16.50 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden
Ebenfalls verfügbar

Weitere Informationen

Kurztext / Annotation
Ein bizarrer Serienmörder terrorisiert die Bürger eines Städtchens in der Südtoskana - Robert Lichtenwalds erster Fall

Kurzbeschreibung
Robert Lichtenwald, Anwalt aus München, flieht vor einer Lebenskrise in sein Rustico in der Maremma im stillen Süden der Toskana. Hier, in den Hügeln um den Ort Morcone, möchte er zur Ruhe kommen und sein Leben überdenken. Doch bald nach seiner Ankunft entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche eines Afrikaners. Auf der Brust des Toten ist ein Schriftzeichen eingeritzt. Als kurz darauf zwei weitere Menschen qualvoll sterben, wird Lichtenwald gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen. Gemeinsam mit der eigensinnigen Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu entlarven, die Verbrechen zu stoppen - und so auch sein eigenes Leben zu retten.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Ulrich, Stefan
Stefan Ulrich wurde 1963 in Starnberg geboren. Im August 2005 zog er mit seiner Frau Annette und den Kindern Franziska (acht Jahre) und Julius (sechs Jahre) von München nach Rom um. Von dort berichtet er als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung über Rom, Italien und den Vatikan.

Schlagworte