Und rührs ein pahr Vatter Unßer lang

Und rührs ein pahr Vatter Unßer lang

Alte Tiroler Festtagsrezepte für die Küche von heute

von Franz J. Haller; Cornelia Haller

Hardcover
Beiträge von: Gustav Pfeifer
Fester Einband
128 Seiten; m. zahlr. Abb.; 249 mm x 201 mm
2014 Edition Raetia
ISBN 978-88-7283-479-4

9.90 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Weitere Informationen

Kurzbeschreibung
Mander, es isch Essenszeit!
Lieblingsgerichte aus dem Alten Tirol

Was und wie man zu Zeiten Andreas Hofers in Tirol und insbesondere im Passeiertal gegessen hat, zeigt uns das handgeschriebene Kochbuch von Joseph Anton Haller.
Seine Nachfahren, Cornelia und Franz Haller, haben die besten Rezepte dieses Werks ausgewählt, nachgekocht und heutigen Koch- und Essgewohnheiten angepasst. Der damalige Autor liebte Fleisch, Geflügel, Fisch, Flusskrebse und die überall in Tirol beliebten Mehlspeisen wie Gugelhupf, Strauben und Krapfen.
Erweitert mit einigen Grundrezepten sowie allerlei Interessantem über die Pseirer Schildhöfe und das Leben und Essen von anno dazumal, lädt das Buch zu einem Alttiroler Festtagsessen ein.

Originalkommentare aus der Handschrift verwandeln das Kochbuch in ein vergnügliches Lesebuch.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Der Meraner Ethnologe und Dokumentarfilmer Franz Josef Haller hat sich zusammen mit seiner Frau, der Reise- und Culinaria-Autorin Cornelia Haller, dieses Kleinods seines Urahnen angenommen. So wurden die Rezepte nicht nur "übersetzt", sondern auch heutigen Koch- und Essgewohnheiten angepasst, ohne sie zu verfälschen, sodass sie mühelos nachzuvollziehen sind, ergänzt durch passende Beilagen, Variationsmöglichkeiten und praktische Tipps.

Schlagworte