ver/orten

ver/orten

Kunst aus Südtirol - heute

von Ferruccio Delle Cave

Hardcover
Mit Fotografien von: Ulrich Egger
Fester Einband
223 Seiten; 320 mm x 223 mm
2019 Athesia Tappeiner Verlag; Athesia Buch GmbH
ISBN 978-88-6839-357-1

35.00 EUR
inklusive Mehrwehrtsteuer
exkl. Versandkosten
Sofort verfügbar oder abholbereit

Direkt abholbereit in folgenden Athesia Buch Filialen

Sofort verfügbar oder abholbereit
Verfügbar bei:
Hauptbuchhandlung Bozen abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Meran abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Brixen abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Sterzing abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale Schlanders abholbereit! Öffnungszeiten
Buchhandlung Bruneck abholbereit! Öffnungszeiten
Filiale St. Ulrich abholbereit! Öffnungszeiten
Die Verfügbarkeit kann unter Umständen in den Filialen variieren.

Weitere Informationen

Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS

Zentrum und Peripherie 5

Exzentrik (Valerio Dehò) 7

Lois Anvidalfarei 14

Julia Bornefeld 24

Robert Bosisio 34

Arnold Mario Dall'O 44

Aron Demetz 54

Gehard Demetz 64

Ulrich Egger 74

Michael Fliri 84

Eduard Habicher 94

Wil-Ma Kammerer 104

Hubert Kostner 114

Cornelia Lochmann 124

Sissa Micheli 134

Walter Moroder 142

Robert Pan 152

Martin Pohl 162

Peter Senoner 172

Willy Verginer 182

Bruno Walpoth 192

Andreas Zingerle 202

Biografien 213

Kurzbeschreibung
Im Buch "ver/orten" wird eine Reihe prominenter zeitgenössischer Südtiroler Künstler/innen in ihrem ureigenen Arbeitsumfeld vorgestellt. So kann dem Leser und Betrachter ein Bild kreativer Arbeit an Kunst und deren Aussageebenen erklärt und erzählt werden. Die Künstler/innen kommen im Buch selbst zu Wort, erläutern den eigenen künstlerischen Werdegang und ihre Arbeitsprozesse. So gelingt es erstmals, ein umfassendes Bild der Südtiroler Kunstszene ab den 1980/1990er Jahren zu zeichnen, die zwar geografisch etwa abseits der großen Kulturzentren liegt, aber nichts desto trotz den internationalen Vergleich nicht scheuen muss.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Delle Cave, Ferruccio
Studium der Germanistik, Geschichte, Romanistik und Musikwissenschaft in Tübingen und Innsbruck. Vizepräsident des Südtiroler Künstlerbundes und dort Leiter der Fachgruppe Literatur. Freier Publizist und Musikkritiker für die Tageszeitung " Dolomiten", zahlreiche Editionen und Bücher.

Egger, Ulrich
Ulrich Egger, Jahrgang 1959, studierte von 1981 bis 1985 Bildhauerei an der Kunstakademie in Florenz. Nach Abschluss des Studiums begann er sich neben der Bildhauerei intensiv mit der Fotografie auseinanderzusetzen. Aufmerksamkeit erregten vor allem seine Foto- und Materialcollagen. Die Methode seiner Arbeitspraxis ist das Zusammenfügen von Industriematerialien wie Stahl, Eisen, Holz, Glas mit der Fotografie.

Schlagworte